Willkommen bei der Hofer Tafel


Unsere Aufgabe:

Menschen in Not zu helfen!

 

In Deutschland landet rund ein Viertel aller verfügbaren Lebensmittel im  Müll, obwohl sie noch verzehrfähig sind.

 

Gleichzeitig sind viele Menschen von

Einkommensarmut betroffen oder bedroht.

 

Die Hofer Tafel ist dabei eine Brücke zwischen Überfluss und Armut:

 

Ehrenamtliche sammeln überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel von Herstellern und Händlern und verteilen diese an bedürftige Menschen.

 

 

 

 

 

Wie funktioniert das?

 

Bedürftige Menschen, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen wollen, beantragen bei den Wohlfahrtsverbänden

einen Berechtigungsschein für die Hofer Tafel.

 

Ausweisinhaber sind dann berechtigt am Ausgabetag in einer der Ausgabestellen Lebensmittel gegen einen geringen Kostenbeitrag in Empfang zu nehmen.

 

Lebensmittelmenge und Kostenbeitrag hängen von der Haushaltsgröße ab.

 

 

 


Die Hofer Tafel freut sich über jede Art von Unterstützung!

 

Sowohl materiell als auch finanziell. Ganz besonders freuen wir uns über ehrenamtliche Mitarbeit – spenden Sie uns Ihre Zeit.

 

 

Eine Idee, von der alle profitieren:

 

  • Ehrenamtliche Mitarbeiter leisten sinnvolle und erfüllende Tätigkeit
  • Lebensmittelspender übernehmen soziale Verantwortung
  •  Qualitativ einwandfreie Lebensmittel kommen Bedürftigen zu Gute.
Wer darf mithelfen? Und Wie?

Werden auch Sie eine helfende Hand!

 

Über 930 Tafeln in Deutschland mit ca. 60.000 ehrenamtlichen Helfern sind eine starke Gemeinschaft, die Miteinander und Mitmenschlichkeit leben. Wir brauchen viele helfende Hände. Jeder ist willkommen – ob beim Abholen der Lebensmittel, beim Verpacken oder bei der Ausgabe.

Man erfährt durch die Arbeit in der Hofer Tafel Wertschätzung, ist sozial eingebunden und tut Gutes. Sind Sie im Ruhestand oder stehen kurz davor? Haben Sie vormittags freie Zeit, die Sie der Hofer Tafel spenden möchten, wir würden uns über Ihre Unterstützung freuen.

Unterstützen

 

Die Hofer Tafel freut sich über jede Art von Unterstützung!
Sowohl materieller und finanzieller Art als auch über Ihre
ehrenamtliche Mitarbeit.